Link verschicken   Drucken
 

Frohnhausen

 

Frohnhausen in landschaftlich reizvoller Lage am Oberlauf des Flüsschens Asphe.

 

Der Wortteil "Frohn" ("Fron" altudeutsch für "Herr") deutet auf eine königliche Grundherrschaft und damit auf ein sehr hohes Alter des Ortes hin. Die älteste schriftliche Erwähnung des Ortes (Fronehusen) ist erst aus dem Jahre 1108 überliefert, als er bereits im Besitz der Erzbischöfe von Mainz war. Im 13. Jahrhundert kam er an die hessischen Landgrafen, die ihn zunächst an wechselnde Adelsfamilien und schließlich an die von Dersch verlehnten, die den Ort bis zu ihrem Aussterben um 1717 besaßen.

 

Herzlich willkommen

 

Die Frohnhäuser Kirche war ursprünglich eine dreischiffige Basilika aus dem 12. Jahrhundert. Fachwerkhäuser, Aussichtsmöglichkeiten weit in das Marburger Land.